Seminare

Fachkunde-Fortbildungs-Seminar
in Zusammenarbeit mit

LIPATEC GmbH
Am Haupttor / Gebäude 6411
06237 Leuna



Einladung zum

FACHKUNDE-FORTBILDUNGS-SEMINAR

Montag, 14.10.2019 und bzw. oder Dienstag, 15.10.2019
Seminar-Nr.: LG.S 27-68F/AB bzw. LG.S 27-69F/AB

Montag, 16.03.2020
Seminar-Nr.: LG.S 27-70/AB

Jeweils 9.00 - 16.30 Uhr (8 Lehreinheiten)


  • Leitungs- und Führungspersonal von Entsorgungsfachbetrieben und Abfallbeförderungsunternehmen
    Fachkunde gemäß § 11 Satz 1 und 2 EfbV und § 9 Abs. 2 Satz 2 Nr. 3 EfbV i.V.m. § 11 Satz 3 EfbV sowie § 6 (AbfAEV) und § 5 Abs. 3 (AbfAEV)


  • Betriebsbeauftragte für Abfall
    Fachkunde gemäß § 60 KrWG bzw. LAGA
  • Veranstaltungsort
    76877 Offenbach
    JOPPE GmbH
    im Schlangengarten 20
    Teilnehmerkreis
    Betriebsbeauftragte für Abfall, Leitungs- und Führungspersonal von Entsorgungsfachbetrieben und Abfallbeförderungsunternehmen, Umweltschutzbeauftragte, Abfallberater, Umweltberater, Fachkräfte mit entsprechenden Aufgaben.
    Programm/Lehrinhalte
    • Anlagen-, verfahrenstechnische und sonstige Maßnahmen der Vermeidung, der ordnungsgemäßen und schadlosen Verwertung und der gemeinwohlverträglichen Beseitigung von Abfällen.
    • Schädliche Umwelteinwirkungen und sonstige Gefahren, erhebliche Nachteile und erhebliche Belästigungen, die von Abfällen ausgehen können, und Maßnahmen zu ihrer Verhinderung oder Beseitigung.
    • Art und Beschaffenheit von gefährlichen Abfällen.
    • Vorschriften des Abfallrechts und des für die abfallwirtschaftlichen Tätigkeiten geltenden sonstigen Umweltrechts, z. B. Registerführung nach Nachweisverordnung.
    • Bezüge zum Gefahrstoff- und Gefahrgutrecht.
    • Rechte und Pflichten des Abfallbeauftragten.
    • Vorschriften der betrieblichen Haftung.
    • Aktuelle Gerichtsurteile.
    Referenten

    Dr. Ruprecht Baumheier
  • Dipl. Chemiker
  • Projektleiter für Geotechnik, Wasserbau, Umwelttechnik, Beweissicherung, Arbeitsschutz
  • IGB Rhein-Neckar Ingenieurgesellschaft mbH, Ludwigshafen
  • Thomas Pindris
  • Projektleitung integrierte Managementsysteme
  • Gefahrgutbeauftragter
  • VISTRA Ingenieurbüro, Karlsruhe
  • Andreas Werner
  • Dipl. Geograph
  • Projektleiter
  • Arbeitsgruppenleiter Immissionsschutz im VBU Verband der Betriebsbeauftragten für Umweltschutz e.V., Regionalgruppe Rheinland-Pfalz und Saarland, Neustadt
  • pro Terra Umweltschutz- und Managementberatung GmbH, Sulzbach
  • N. N. (Weitere Referenten zu jeweils aktuellen Themen)

    Methodik
    Vortrag, Praxisbeispiele, Gruppenarbeit, Diskussion.
    Rechtliche Grundlagen/Beschreibung
  • Das Seminar wird in Kooperation mit dem VBU-Verband der Betriebsbeauftragten für Umweltschutz e.V., Regionalgruppe Rheinland-Pfalz und Saarland gestaltet.
  • Nach dem Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz in Verbindung mit der LAGA-Ad-hoc-AG "Anerkennungsverfahren UGR" umfasst die Fortbildung für Betriebsbeauftragte für Abfall alle 2 Jahre 15 Lehreinheiten . Nach der Entsorgungsfachbetriebeverordnung sind ebenfalls alle 2 Jahre 15 Lehreinheiten sowie nach der Transportgenehmigungsverordnung alle 3 Jahre mindestens 15 Lehreinheiten für das Leitungs- und Führungspersonal gefordert!
  • Durch den Lehrgang wird das aktualisierte Wissen über die einschlägigen Umweltschutz- und Haftungsbestimmungen zum Erwerb bzw. Erhalt der Fachkunde gemäß § 60 KrWG bzw. LAGA mit Qualifikations-Zertifikat nachgewiesen.
  • Bezüglich der Vorgaben nach § 11 Satz 1 und 2 EfbV und § 9 Abs. 2 Satz 2 Nr. 3 EfbV i.V.m. § 11 Satz 3 EfbV sowie § 6 AbfAEV ist das Qualifikations-Zertifikat als Nachweis staatlich anerkannt.
  • Je nach "Bedarf" an Lehreinheiten kann wahlweise ein 1-Tages-Seminar gebucht oder der Lehrgang als 2-Tages-Seminar an zwei Tagen besucht werden (gilt nur für das Oktober-Seminar). Dabei kann die Tageskombination - entsprechend der Teilnehmeranmeldungen und diesbezüglicher Programmgestaltung - grundsätzlich frei gewählt werden.
  • Anmeldung
    Siehe Online-Anmeldungsformular
    Teilnahmekosten
    € 310,00 (VBU-Mitglieder € 280,00) > 1-Tages-Seminar
    € 520,00 (VBU-Mitglieder € 470,00) > 2-Tages-Seminar
    (inkl. 19% Mehrwertsteuer)

    Lehrgangsunterlagen, Erfrischungen und Mittagessen sind enthalten.
    Teilnahmebedingungen
    Die Anmeldung wird in der Reihenfolge des Eingangs bestätigt. Mit Erhalt der Rechnung ist die Teilnahmegebühr ohne Abzug sofort fällig. Bei Abmeldungen, die nicht mindestens 5 Werktage vor Seminarbeginn schriftlich vorliegen, wird die Teilnahmegebühr in voller Höhe fällig. Eine Lehrgangsabsage, ein Wechsel der Referenten sowie der Veranstaltungsorte bleiben vorbehalten, wenn Gründe vorliegen, die der Veranstalter nicht zu vertreten hat (z. B. unzureichende Anmeldungen, Erkrankung von Referenten); bereits bezahlte Teilnahmegebühren werden in diesem Fall erstattet. Weitere Ansprüche der Teilnehmer sind ausgeschlossen.